imgonline-com-ua-2to1-ChQZE7UP37J

Reisetipps

für Österreich & Italien

Reisen beginnt im Kopf...  In 10 Tips Richtung Italien.

Apr 15, 2020 12:21:36 PM / by Elisabeth Ernst

Eine Reise beginnt bereits lange bevor man sie tut – naemlich in unserem Kopf. In Zeiten von Corona haben wir viel Zeit, uns bereits im Kopf auf Reise zu begeben. Wie das geht?

Reisen im Kopf und von daheim aus kann so vielfaeltig sein – und schwupps, ist die Langeweile verloren. Reisen wir also mit den folgenden Ideen nach in unser Lieblingsnachbarland - Italien:

  • Photobuecher 

Fotobuecher. Reisen im Kopf. Erinnerungen. Italien. Ich persoenlich liebe es ja, meine Urlaube in Fotobuechern zu dokumentieren. Es kostet aber auch jede Menge Zeit und Geduld, die Photos rauszusuchen und zusammenzustellen, ein passendes Konzept zu finden und Photobuchformat auszusuchen. Ich komme meist mit dem guten Vorsatz aus dem Urlaub zurueck, diesmal das Photobuch wirklich gleich zu gestalten. Sommer 2019. Ein genialer und vielseitiger Urlaub in der Region Marken in Mitteitalien. Maerz 2020. Corona-Krise und verordnetes Daheimbleiben... die perfekte Zeit, das Photobuch nun ENDLICH doch zu machen. Und es ist fertig. Der schoenste Moment ist, wenn man dann das fertige Werk in Haenden haelt und man sich nochmals nach Italien zurueckversetzen kann. Mit einem Glaeschen Wein in der Hand und... mit den Gedanken bereits im naechsten Urlaub in den Marken 😊.

 

  • Lesen 

Buch. Roman. Sizilien. Reisen im Kopf. Italien. In dieser entschleunigenden Zeit gehe ich oft frueher zu Bett, wache dann aber auch wieder frueher auf... also nehme ich vor dem Schlafen gehen oder in den fruehen Morgenstunden mein Buch zur Hand und reise so im Kopf in eine andere Welt, z.B. nach Sizilien zur Tante Poldi. „Tante Poldi und die Fruechte des Herrn“ von Mario Giordano ist ein erfrischender Krimalroman, der Lust macht, ebendorthin zu reisen.

 

  • Malen

weltkarte. reisen.Man darf nur zu den noetigsten Besorgungen ausser Haus – also wird man wohl kreativ und probiert sich an neuen Dingen. Ich zB zeichne meine eigene Weltkarte an die Wand. Und wenn ich gerade ein Land male, reise ich mit den Gedanken eben dort hin.

 

 

 

  • Telefonieren

Videotelefonieren. Am schoensten ist es, wenn man seine Gedanken mit jemandem teilen und gemeinsam (Urlaubs-)Plaener schmieden kann. Ist dieser Jemand gerade nicht sowieso bei dir zu Hause, so schliesst man sich via Telefon – oder ueber Videokonferenz – zusammen und traeumt zusammen vor sich her. Wo soll es hin gehen? Was werden wir dort erleben? Was gibts dort zu essen? Fragen ueber Fragen... viel Gespraechsstoff und eine schoene Reise im Gedanken sind somit garantiert!

 

  • Musizieren

Musik. Horn. Noten.Gerade in diesen Tagen sieht man wieder, wie wichtig Musik eigentlich ist. Sie verbindet und laesst so manche schwierige Situation gemeinsam leichter ueberstehen. Die Italiener sind hier mit einem wunderbaren Beispiel und ihrer Aktion, von Balkonien aus gemeinsam zu musizieren, vorausgegangen. Und italienische Musik steckt einfach an... das merke mit der Blasmusik Sommer fuer Sommer wieder, wenn wir eines unserer Lieblingsstuecke auspacken: die Italo Pop Classics 😊.

 

  • Sonne tanken

sommer. sonnenbrille. sonnetanken. Die Sonne zeigt sich – und ich gehe auf meinen Balkon und lasse mir diese ins Gesicht strahlen. Die Augen sind dabei zu, die Gedanken schweifen ab... nach Italien 😊. Und wer keinen Balkon hat, hat vielleicht einen Garten – oder man macht einfach das Fenster ganz weit aus. Dann funktionierts auch.

 

 

  • Film schauen

Italienischer Film. Heimkino.Es gibt wohl jede Menge Filme, die in Italien spielen. Am besten zur Situation - und da wir nun alle miteinander nicht reisen duerfen -  passt wohl die Komoedie „Zuhause ist es am schoensten“, wo eine italienische Grossfamilie nach einer Feier auf einer Insel feststeckt und sich also mit ihrer Verwandtschaft ernsthaft auseinandersetzen muss. Kennt ihr dieses Gefuehl?

 

  • Kochen

Pesto. Italien. Apulien. Die Welt bietet so viele gute Gerichte – alleine schon Italien ist es schwierig, sich zu entscheiden. Aber, wie waere es mit dem folgenden, nicht allzu schweren, aber aber dafuer himmlisch koestlichen Menue:

 hauchduenner Bresaola mit Olivenoel und Zitronensaft

******* 

Pasta mit selbst gemachtem Basilikumpesto

*******

       Schwarze Miesmuscheln in guter Paradeissauce

                                        *******

                                       Tiramisu

 Und dazu vergesst bitte nicht einen guten, italienischen Wein zu geniessen! 😊

Mein Lieblingswein ist ja der weisse Verdicchio di Jesi. Mahlzeit!

 

  • Gewand ausmisten

sommerurlaub. sommergewand. sonnenbrillen.Hoert sich komisch an, aber selbst beim Kasten ausmisten kann man in die Ferne schweifen. Erinnert euch nicht das eine oder andere Gewandstueck, die gewisse Sonnenbrille oder die Sandalen an einen speziellen Urlaub? Wenn wir also schoen ausmisten, hat auch wieder etwas vom naechsten Urlaub Platz!

 

 

  • Bewegung

bikinifigur. sport. sommervorbereitung.... und wenn wir doch noch im Sommer raus duerfen, so moechten wir fuer einen Besuch am Strand geruestet sein – Stichwort Bikinifigur. Den Strand also vor (dem geistigen) Auge, laesst es sich gleich viel leichter trainieren. Auf gehts!

 

               

 

 

 

Aber nachdem ein Sommerurlaub in Italien heuer eher unwahrscheinlich sein duerfte, ... auch Italiens Berge sind im Winter wunderbar. Und nicht weit weg.

 

 Macht euch also schon einmal Gedanken ueber euren Skiurlaub in Italien!

 

Wohin und wie reist ihr mit dem Kopf nach Italien?

 

Topics: #mdm, #italy, #tourismappossionate

Elisabeth Ernst

Written by Elisabeth Ernst

logo melur-1